Rorschachs Tagebuch

6 Responses to “Root Account deaktivieren: the ubuntu-way”

  1. hardy Says:

    Ist das nicht schon standardmäßig vorgegeben, wenn man kein root-Passwort eingegeben hat. (Also direkt nach der Installation von Ubuntu)😉

  2. otzenpunk Says:

    Wenn man direkt in der passwd-, group- oder shadow-Datei editiert, sollte man besser die Wrapper vipw bzw. vigr verwenden. Die beinhalten nämlich einen Plausibilitätscheck, so dass man sich nicht via Syntaxfehler aus dem System aussperrt.

    Z.B. so:

    sudo EDITOR=emacs vipw -s

  3. Rorschach Says:

    @hardy: Es geht im Artikel ja gerade um Nicht-Ubuntu Distributionen😉

    @otzenpunk: Danke für den Hinweis! Ich kannte bis jetzt nur visudo und wusste nicht, dass solch ein Syntaxcheck-Wrapper auch für die passwd, shadow und groups existiert.

  4. Debianer Says:

    auf meinem debian lenny habe ich per passwd -l root den root account deaktiviert. dennoch kann ich mir ohne probleme mit sudo su bzw sudo su – eine root shell aufrufen.

  5. Restartir Says:

    Wenn man sich dann nicht mehr, per sudo su, als root anmelden könnte, hat das ganze sudo prinzip ja keinen sinn mehr😉

    Denn durch sudo lässt du den Befehl ja mit root Privilegien, folglich als root, ausführen.

    rene@kiste:~$ sudo ps -ef
    UID PID PPID C STIME TTY TIME CMD
    rene 5260 5259 0 16:14 pts/0 00:00:00 bash
    root 5314 5260 0 16:20 pts/0 00:00:00 ps -ef

    Ich weiß jetzt natürlich nicht wie du sudo konfiguriert hast.

    Aber ich höre das jetzt echt zum ersten mal, soll nicht heißen das es das nicht gibt.
    Finde ich aber sehr ungewöhnlich.

  6. Brani Z. Says:

    Mich würde Interessieren wie Sicher dies ist.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s