Rorschachs Tagebuch

Trashmail Anbieter ohne Registrierung Februar 4, 2009

Filed under: Anonymität,Internet,Sicherheit — Rorschach @ 14:39
Tags: , ,

Im Internet gibt es zahlreiche Seiten die von einem verlangen sich zu registrieren. Bei Foren war dies schon immer ein defacto Standard, doch seit dem Web2.0 Boom meint jeder Hinz und Kunz auf seiner Seite eine Registrierung für einen Service verlangen zu können der auch komplett ohne jegliche Registierung auskommen könnte (bestes Beispiel dafür ist imo die Times). Doch auch bei Foren oder Bugtrackern ist es manchmal einfach nur nervig, wenn man nur mal kurz eine kleine Frage hat oder einen Bug melden möchte sich gleich anmelden zu müssen. Wenn man dann überall seine richtige E-Mail Adresse angibt wird man schnell merken, dass das Spamaufkommen merklich ansteigen wird. Doch das Angeben einer gültigen E-Mail Adresse ist meist Pflicht weil die Betreiber eine E-Mail mit einem Link darin verschicken, den man anklicken muss um die Registrierung ab zu schliessen.

Um einmal mit Fakedaten solche Pflichtregistrierungen sinnlos zu machen und um sich vor Spam zu schützen gibt es inzwischen zahlreiche Trashmail Anbieter die einem eine Wegwerfadresse anbieten. Von solchen Adressen kann man meist keine E-Mails versenden sondern nur Empfangen, was für den Zweck von Registierungsmails aber vollkommen ausreichend ist. Die verschiedenen Anbieter lassen sich grob in drei Kategorien einteilen.

1.) schnelle Registrierung: Solche Anbieter geben einem oft ein vollwertiges Mailkonto (jedoch nur auf den Empfang von Emails beschränkt wobei es auch da Ausnahmen gibt), manchmal auch nur für einen kurzen Zeitraum begrenzt und verlangen zur Registrierung selbst nur einen Username und Passwort und sonst nichts. Vorteil ist, dass nur man selbst Zugriff auf die E-Mails hat. Nachteil jedoch, dass man sich, wenn auch sehr schnell, aber doch trotzdem registrieren muss.

2.) Weiterleitung: Einige Anbieter offerieren eine Weiterleitung. Sprich man kann sich E-Mails von einer beim Anbieter schnell einzurichtenden Wegwerfadresse zu seiner richtigen Adresse weiterleiten lassen, meist auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt. Man gibt bei einer Registrierung dann die Wegwerfadresse an und bekommt die notwendige Bestätigungsmail der Registrierung dann an seine richtige weitergeleitet. Damit bekommt derjenige wo man sich registriert nicht die richtige E-Mail Adresse zu sehen sondern nur die Wegwerfadresse. Manche dieser Anbieter verlangen keine Registrierung, manche jedoch eine schnelle Registrierung wie unter 1.) erläutert. Vorteil ist wieder, dass nur man selbst Zugriff auf die E-Mails hat. Nachteil dieser Methode jedoch, dass man dem Trashmail Anbieter vertrauen muss, denn schliesslich erfährt dieser die richtige E-Mail Adresse und was der damit macht ist fraglich. Ich halte diese Anbieter deswegen für die schlechtesten unter den drei Kategoriern.

3.) Keine Registrierung: Bei diesen Anbietern muss man keinerlei Daten angeben sondern erhält direkt wenn man auf die Seite geht eine zufällige oder frei wählbare E-Mail Adresse. Vorteil ist einfach, dass man innerhalb von Sekunden eine E-Mail Adresse hat. Nachteil jedoch, dass jeder der möchte die empfangenen E-Mails ebenfalls lesen kann, wenn er nur den Namen der E-Mail Adresse kennt. Dies ist meist jedoch vollkommen egal, weil alles was er finden wird eine E-Mail mit einem Registierungslink darin ist. Nach einem Zeitraum von 1-24h, je nach Anbieter, werden die E-Mails die ein Account empfangen hat gelöscht.

Ich persönlich finde für Zwangsregistrierungen die dritte Kategorie am besten. Leider gibt es von diesen Anbietern jedoch bei weitem nicht so viele wie von den anderen beiden Kategorien.

Ich habe fünf dieser Anbieter gefunden, doch weitere wurden bisher in den Kommentaren zu diesem Artikel veröffentlicht welche ich ans Ende der Liste eingefügt habe. Danke an die jeweiligen Poster!

registrierungsfreie Trashmail Anbieter:
http://dodgit.com
http://www.guerrillamail.com
http://www.mytrashmail.com
http://tempinbox.com
http://spam.la
http://spamavert.com
http://trash-mail.com
https://anonbox.net
http://www.sofort-mail.de
http://10minutemail.com/10MinuteMail
http://www.mailinator.com
http://www.maileater.com
http://www.slopsbox.com

 

30 Responses to “Trashmail Anbieter ohne Registrierung”

  1. pluvo Says:

    Hallo!

    https://anonbox.net/de/
    (Ein Service des Chaos Computer Club, Deutschland.)

    mfg pluvo

  2. Stripes Says:

    Ich habe immer http://www.temporaryinbox.com/ genutzt, die ist aber seid kurzem offline also vielen dank für den ersatz.
    LG Stripes.

  3. Geier Says:

    Einen hab ich noch:

    http://10minutemail.com/10MinuteMail/

    10 Minute Mail legt automatisch eine Mailadresse an, die nach 10 Minuten wieder entfernt wird (man kann es aber immer wieder um 10 Minuten verlängern).

  4. linopolus Says:

    Wenn mans genau nimmt darfst du nicht klagen schließlich muss man zum kommentieren hier auch ne Mail eingeben:)

    Aber der bekannsteste ist immer noch Trash-Mail.com den verwende ich häufig

  5. Someone Says:

    Danke! Nachdem sich emaildienst.de leider verabschiedet hat, brauchte ich Ersatz.

    @linopolus: irgendwas@example.com tut’s auch😉

  6. dauerbaustelle Says:

    Spamavert.com mit Firefox-Plugin https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/453

  7. Rorschach Says:

    @linopolus: Wirklich? Ich habe die Option: „muss der Kommentarautor Name und E-Mail-Adresse angeben. “ nämlich deaktiviert. Aber wordpress macht eh eine Menge komische Sachen und geht mir ein bischen auf den Keks, vor allem beim Bloggen mit Tor.. werd mich bei Gelegenheit wirklich mal nach nem anderen Anbieter umsehen müssen.

    @all: Danke dass ihr noch weitere genannt habt, werde die in den Artikel noch einbauen!

  8. Anonymous Says:

    und der Klassiker http://www.mailinator.com.

  9. Manni Says:

    Diese Logik habe ich noch nie verstanden. Mir eine „Trashmail“ anzulegen bzw. solch einen Dienst zu nutzen, wo ich gar nicht genau weiß, was mit meinen Daten passiert. Wer garantiert das die Mail nciht weiter verkauft wird? Meine IP gespeichert wird? Der Inhalt mitgeschnitten, um ein Profil zu erstellen oder um mein Passwörter auszuspähen?

    Sorry, da hole ich mir lieber bei gmx, google, ymail.com, operamail usw. eine neue Mail Adresse und nutze diese! Bevor ich MEINE Mail-Adresse solch einem in die Hände gebe!
    Dazu ist eine Anmeldung unter falschen Angaben von Daten meistens nicht rechtens und man macht sich strafbar.
    Als SPAMMEr würde ich einen Trashmail-Dienst auf machen und als eBay & Co. Cracker auch.🙂

    Manni

  10. Rorschach Says:

    @Manni: Du hast es nicht ganz verstanden😉 In diesem Artikel geht es gerade um Trashmail Anbieter bei denen du keinerlei Daten angeben musst.

  11. Geier Says:

    @Rohrschach: Man muss keine E-Mail-Adresse angeben, das Feld wird nur angezeigt.

  12. irgendeintyp Says:

    http://www.Slopsbox.com gibts auch noch,man muss nur eine email adresse seiner wahl schreiben(es gibt auch verschiedene möglickeiten was hinter dem @ steht) und ein captcha eingeben dann kann man für 12 tuden seine emails lesen

  13. Basti Says:

    Ich nehme immer http://www.privy-mail.de

    Mit denen hat man wenigstens nicht das Problem das sie auf diversen Blacklists stehen.

  14. Mathias Says:

    @Basti – ich nutze auch http://www.privy-mail.de, aber habe bereits einen Anbieter erwischt, wo die auf der Blacklist standen😦 hoffentlich hält sich das noch lange in Grenzen🙂

  15. Anonymous Says:

    Wieso beißt mein Welli?

  16. JJ Says:

    Erstmal ein Test, bevor ich mir hier die Finger wund tippe und das ganze dann nichtmal erscheint……

  17. JJ Says:

    Ok, Test bestanden.
    Zu den Trashmail-Diensten wäre folgendes zu sagen:

    Es ist zu dem angegebenen Zweck wichtig, daß es sie gibt.

    Zu bedenken und vom Autor dieses Themas nicht verschwiegen werden darf, daß es auf den allermeisten Seiten in AGB usw. ausdrücklich verboten ist, falsche e-Mail-Adressen bzw. überhaupt falsche Daten beim anmelden anzugeben. Ob man sich, wenn man es trotzdem tut, strafbar macht, ist eine andere Frage, die ich hier nicht zu beantworten vermag.

    Außerdem wichtig zu wissen ist, daß viele der Trash-eMails bei der Anmeldung meist nicht funktionieren, da diese Trash-Dienste bei vielen WEb-und Foren-Mastern bekannt sind und auf Black-Lists stehen.
    Heißt soviel, daß die Anmeldung mt so einer Trash-Mail oftmals NICHT funktioniert !!!

    Je kleiner, neuer und unbedeutender also der Trash-Mail-Diest ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit, daß er auch funzt.
    Also vergeßt von vornherein schonmal alle Dienste, in deren Mails die Worte „Trash, sofort, oder spam“ vorkommen !
    Die sind längst indiziert und werden praktisch überall geblockt.

  18. JJ Says:

    P.S.: Zu meinem obigen Beitrag möhte ich noch folgendes ergänzen:
    Viele Webmaster kommen natürlich genau wie ich z.B über google auf diese Websieite hier, wo sauber aufgelistes viele bekannte und unbekanntge Trash-Mail-anbieter stehen.

    Es ist für all die Webmaster eine einfache Übung, all diese Dienste mit „copy und paste“ innerhalb weniger Sekunden in ihrfe Blacklist zu kopieren und schon funktioniert keiner dieser Dienste mehr.
    Es ist wie ein Teufelskreis. Einserseits sollen viele User von der Möglichkeit so eines Dienstes erfahren, andererseits erfahren so auch viele Webmaster davon und können all die Dienste innerhalb weniger Sekunden, dank der hier vorliegenden Auflistung, von ihrer Webseite verbannen.

    Daher gibt es als Lösung des Problems nur folgendes:

    Ein Programmierer oder Coder müßte ein kleines Progrämmchen schreiben, welches es einem User gestatét, für einen von ihm frei wählbaren Zeitraum eine Zufalls-Trash-Mail zu generieren. Das Programm sollte ferner über die Funktion Verfügen, sofort bei Anmeldung auf einer Seite überprüfen zu können, ob die Trash-Mail auch funktioniert, falls nicht, sofort und automatsich eine neue bis diese angenommen wird.

    Nur dies wird das Problem endgültig für den User lösen.
    Es dürfte auch keine wirklich großen Schwierigkeiten bereiten, sowas zu entwickeln.
    Vielleicht gibt es sowas ja auch längst schon. Hab mich bisher diesbezüglich noch nicht schlau gemacht….Werde aber mal recherchieren, wenn ich mal etwas Zeit habe.

    Sollte aber jemand anders zu diesem Thema was wissen oder im Web finden, immer her damit…. 😉

  19. Marcel Says:

    Unter http://www.trashmail-blacklist.de/ gibt es eine ziemlich umfangreiche Blackliste von Wegwerf Adressen, da habe ich bisher immer einen gefunden der wo anders noch nicht gesperrt war.🙂

  20. Dennis Says:

    Cool genau so eine Liste hab ich gebraucht! Ich nutze seit ein paar Tagen http://www.wegwerf-email.net/

    mfg

  21. student Says:

    bitte ausfüllen brauch das für meine uni
    danke
    http://kommunikationsinstitut.at/limesurvey/index.php?sid=76589&lang=de

  22. chris Says:

    Ich hab auch noch einen einfach auf meinen Namen klicken. Ist noch völlig unbekannt und da die Mail Domain auch komplett anders ist als die Webseitendomain bleibt sie hoffentlich lange auf der schwarzen Liste verschont😉

  23. Wie es aussieht wurde meine Seite hier schon genannt. Ich lasse aber trotzdem mal noch einen Link da:

    http://www.wegwerf-email.net
    😉

    Gruß

  24. Peter Mown Says:

    http://trash4.me ist noch ein gute alternative

  25. Maike Says:

    http://www.trashemail.de geht bei mir bis jetzt noch überall ohne weitere Probleme

  26. ErwinM Says:

    Sehr einfach und übersichtlich ist auch http://mail1a.de – dort funktionieren auch die meisten Registrierungen😉

  27. byom Says:

    https://www.byom.de ist ne super Alternative. Schnell und vor allem SSL geschützt!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s