Rorschachs Tagebuch

Die besten Gnome-Themes März 7, 2010

Filed under: Archlinux,Gnome,Linux,OpenSource,Ubuntu — Rorschach @ 14:31
Tags: , , , , ,

In den letzten Tagen gab es, für mich unverständlicher Weise, einiges an Aufregung um die neuen Ubuntu-Themes. Ich werde das ganze hier garnicht erst kommentieren sondern möchte die ganzen Kritiker (aber natürlich auch die, die die neuen Themes gut finden) dazu anregen, dass wir mal eine Liste der besten Gnome-Themes erstellen.

Natürlich ist das Aussehen und dessen Gefallen rein subjektives Empfinden und doch finde ich, kann man ein gutes Gnome-Theme an zwei Punkten erkennen:

    1. Es ist in sich stimmig
    2. Es ist einfach für den User zu installieren, also ein all-in-one-Paket und nicht: „nimm dieses Icon-Theme da und jene Fensterdeko, und dieses GTK-Theme…“

Wer sich beteiligen will kann dies entweder in seinem eigenen Blog tun (bitte einen Trackback an mich schicken) oder über die Kommentarfunktion in diesem Artikel.

Ich mache mal den Anfang und will euch hier auf das Bisigi Project hinweisen. Das Projekt gibt es schon etwas länger und hat sich auf die Fahnen geschrieben attraktive Gnome-Themes herzustellen. Dabei bietet das Projekt eine Fremdquelle an, aus welcher die Themes einzeln bequem installiert werden können. Ausserdem stehen die Themes auch für Archlinux (im AUR) und für Frugalware bereit. Aber natürlich können sie auch als normale Gnome-Theme-Dateien im tar.gz Format heruntergeladen werden und mit anderen Distributionen genutzt werden.

So und jetzt kommen die momentan 13 Themes die das Projekt bisher erstellt hat:

Ich verwende seit einiger Zeit drei dieser Themes: an meinem Laptop zuhause Exotic, an meinem eeepc Bamboo Zen und auf der Arbeit aquadreams und bin mehr als zufrieden mit dem Aussehen.

Advertisements
 

MPlayer verliert sein GUI Mai 25, 2009

Filed under: Archlinux,Linux,Ubuntu — Rorschach @ 12:44
Tags: , ,

In den letzten Wochen und Monaten hat es sich bereits abgezeichnet und nun hat Archlinux, afaik als erste Distribution, den Schritt getan und die graphische Oberfläche gmplayer aus dem MPlayer-Paket geworfen.

Die Gründe dafür sind, dass gmplayer von den offiziellen MPlayer-Entwicklern nicht mehr gewartet wird. So werden Bugs dafür nichtmehr gefixt, es wird keine neuen Features mehr geben und eventuell wird der Part irgendwann in absehbarer Zeit komplett aus den MPlayer-Quellcode fliegen. Im Moment schauen sie nur noch, dass MPlayer mit der --enable-gui Flag gesetzt kompiliert, selbst ob gmplayer weiterhin lauffähig ist spielt keine Rolle mehr.

Die ganze Diskussion bei Archlinux darüber kann man auf der Archlinux-Development-Mailingliste nachlesen.

Auch die Debian und Ubuntu-Entwickler haben auf der MPlayer-Mailingliste jetzt laut darüber nachgedacht gmplayer aus ihren MPlayer-Paketen in den Paketquellen zu werfen und es wird wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis dies passieren wird.

Deswegen sollte man die Zeit nutzen und sich nach einem Alternativen GUI für mplayer um zu sehen. Eine Liste davon kann man auf der MPlayer-Webseite unter Frontends finden.

Mir scheint SMPlayer im Moment die beste Alternative zu gmplayer zu sein. Das selbst gesteckte Ziel von SMPlayer ist es ein komplettes Frontend für MPlayer zu sein, also sämtliche Features die MPlayer besitzt und das sind eine ganze Menge, in ihrem Interface graphisch zur Verfügung zu stellen.

Hier mal ein kleiner Screenshot von SMPlayer mit dem default Skin:
smplayer-screenshot